14.04.2016

Statements zum Trend Herbst/Winter 16

Marcus Kaiser, Produktmanager bugatti Mäntel:

Der Mantel im Winter 2016 steht ganz im Zeichen von frischer Modernität. Neben neuen Minimal-Dessinierungen, Taglio Vivo-Verarbeitungen und Material-Mix (von Neopren bis echtem Lammfell), spielen hier die unterschiedlichsten Jersey-Typen mit gebondeten oder kontrastierenden Abseiten eine überragende Rolle. Die extreme Bequemlichkeit dieser Styles, bei bugatti als Flexcity bezeichnet, ermöglicht dabei eine noch schlankere Silhouette. Alles in allem ein aufgeräumt moderner Look, der sowohl Business, als auch Casual-Ansprüche erfüllt.

Uwe Hessel, Fashion Consulting, bugatti Anzug und Sakko:

Der bereits hohe Anteil der NOS- und Mix & Match Anzüge  bleibt der umsatzstärkste Part der Kollektion. Schöne Kleinmuster, auch mal wieder ein dezenter Business-Streifen und angestoßene Waren in leichten Gewichten mit weichem Griff, jenseits der richtigen Flanelle, machen die Anzüge abwechslungsreich. Die Modelle sind körpernah geschnitten und nach wie vor kurz tailliert.

Bei den Sakkos dominieren softe Verarbeitung und die lässig, weiche Schulter. Die in den letzten Saisons so erfolgreichen Jerseys wurden erweitert und um stärker strukturierte Qualitäten ergänzt. Angenehm und komfortabel beim Tragen haben diese modernen lässigen Casualtypen eine hohe Begehrlichkeit erzeugt. Die sportwearigen Elemente der Hybridsakkos, wie gedoppelte Fronten und der Materialmix bei Donegal-Wolltypen mit Nylonwesten und weichen Innnkrägen aus Teddy, geben der Sakkokollektion eine ungeheure Spannung. Auch die wattierten Leichtnylons mit Lederpipings und die gesteppten Sakkotypen spannen den Bogen zur Sportswear. Komfort und Leichtigkeit sind die wichtigsten Elemente dieser bugatti Winterkollektion.

Jörg Steinbrück, Produktmanager bugatti Jacken: 

High Perfomance Materialien mit hohem Stretchanteil sorgen im nächsten Herbst/Winter 2016 für höchsten Tragekomfort mit modischem Anspruch. Jersey, 3D Effekte und Wolloptiken sind hier die angesagten Warenthemen und prägen verstärkt die Kollektionsaussage. Zusätzlich werden Materialmix Kombinationen für den neuen Winter das Bild der Outerwear extrem dominieren. Verstärkt werden neue Druckdessins auf Technomaterialien mit Nylon, Lammfell oder auch Wolle kombiniert und vermitteln einen neuen und individuellen Look. Grundsätzlich erhöht sich der Anteil an sogenannten "Statement Pieces" deutlich.

Jürgen Oellers, Produktmanager bugatti Hose:

Es wird slim in Flexcity Ultrastrech. Als Denim und Satin bringt bugatti Ultrastretch in slim fit unter dem Marketing Namen Flexcity. London als übergrordnetes Thema wird in den Ausstattungen und dem Detailing aufgegriffen und durch bedrucktes Pocketing und Labels eingeflochten. Chino is back in slic. eine Chino in Flexcity mit Ultrastretch und T-400 von INVISTA als Markenfaser mit perfektem Rücksprung. Stoffe: viele Abseitenqualitäten bringen Kontraste nach außen durch gedrehte Taschenpaspel und Details. Neue Gewebe mit schwarzen und blauen Schussgarnen lassen Oberflächen mit mehr 3d-Optik erscheinen. Ein bedruckter Waschsamt wird casual wie ein Denim used gewaschen. Coating ist bei Denim ein Highlight in einem gekonnten Usedlook.

Nico Elsenbruch, Produktmanager bugatti Hemd, Strick, Wirk:

Hemd: Bewegung zeigt sich bei den Hemdenstoffen. Indigo-Fancies, Libertyprints und Paisleys Muster werden neu variiert. Gefragt sein werden leicht gebrushte Faux Unis und authentische Checks, jedoch in kleineren und mittleren Stellungen.

Strick/Wirk: Der Übergang von Strick zu Wirk ist fließend. Knit in Sweatoptik macht auch Basis jünger. Sportive Blockstreifen, Hahnentritt und Argyles sorgen für Optik. Vanise und Feinstrick für den neu interpretierten winterlichen Anspruch. Wirkwaren zeigen intelligente Funktion. Wattierte Details, Nylon-Einsätze und Active-Verarbeitung holen sie in die Neuzeit.

Lena Brinkmann, Design bugatti Damen Jacken/Blazer:

In der bugatti Women Jacken-Kollektion Herbst/Winter 2016 rücken Warenthemen mit neuer Lederoptik in sportlich modernen Silhouetten in den Vordergrund - ob lässig als Wender in Taglio-Vivo Verarbeitung oder in cleaner Modernität. Das Thema Wolle wird in der kommenden Saison durch neue, modische Warenthemen weiter ausgebaut. Kuschelige, voluminöse und ausdrucksstarke Wolltypen treffen auf lässige Mantelsilhouetten. Blazerformen mit Komfort sorgen für den gewissen Wohlfühlfaktor. Auch Parkastyles werden aufgrund von Jacquardbindungen in besonderer Dessinierung neu in Szene gesetzt und sind ein absoluter Hingucker in der kalten Jahreszeit.

Elisabeth Langner, Vertrieb bugatti Schals/Krawatten 

Neu im Sortiment sind 100% gebürstete Seidenschals - sehr weich, nicht zu dick und trotzdem wärmend. Auch Patchwork-Schals sind ein großes Thema. Schöne italienische Schals mit Farbverlauf bereichern die Kollektion. Farben: Blau, Braun, Grau und Bordeaux. 

Für Herbst/Winter 2016 werden jetzt sechs und sieben Zentimeter breite Krawatten angeboten. Highlights sind 100% Seidenkrawatten mit Struktur und Wolloptik sowie in Metallic-Optik in verschiedenen Dessins.

Das Thema Einstecktücher bleibt weiter wichtig. Ab H/W 2016 werden auch Tücher passend zu den NOS Krawatten das Sortiment verstärken.

Ralph Klüsserath, Brand Manager bugatti Leatherwear (Kapraun Ledermoder GmbH & Co.KG)

Insgesamt wird es wieder etwas "cleaner". Bewegte Oberflächen mit entsprechendem Treatment und Finishing sind zwar nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Kollektion, jedoch kommen auch klare und edlere Lederoptiken wieder mehr Gewichtung. Materialmix wird ein Impulsgeber sein. Materialmix kann sowohl durch den Mix verschiedener Lederqualitäten, als auch durch Mix von Leder + Textil entstehen. Grau- und Brauntöne in gewischten, authentischen Optiken wie auch in Premium Lamm Nappa Qualitäten, zum Teil mit Hirschprägung, ergänzen das Farbspektrum. Dark Olive und racing green sind modische Impulsgeber. Dunkelblau und schwarz dürfen als Basic Farben nicht fehlen.

 

 

 

14.04.2016

Statements zum Trend Herbst/Winter 16

< bugatti stärkt erfolgreiches Lizenzgeschäft mit TLF als neuem Partner für Mobiltaschen

14.04.2016 09:13 Mehr Bilder und Informationen
Zum Presselogin 4 yrs
PDF-Download Deutsch

Statements zum Trend Herbst/Winter 16


Marcus Kaiser, Produktmanager bugatti Mäntel:

Der Mantel im Winter 2016 steht ganz im Zeichen von frischer Modernität. Neben neuen Minimal-Dessinierungen, Taglio Vivo-Verarbeitungen und Material-Mix (von Neopren bis echtem Lammfell), spielen hier die unterschiedlichsten Jersey-Typen mit gebondeten oder kontrastierenden Abseiten eine überragende Rolle. Die extreme Bequemlichkeit dieser Styles, bei bugatti als Flexcity bezeichnet, ermöglicht dabei eine noch schlankere Silhouette. Alles in allem ein aufgeräumt moderner Look, der sowohl Business, als auch Casual-Ansprüche erfüllt.

Uwe Hessel, Fashion Consulting, bugatti Anzug und Sakko:

Der bereits hohe Anteil der NOS- und Mix & Match Anzüge  bleibt der umsatzstärkste Part der Kollektion. Schöne Kleinmuster, auch mal wieder ein dezenter Business-Streifen und angestoßene Waren in leichten Gewichten mit weichem Griff, jenseits der richtigen Flanelle, machen die Anzüge abwechslungsreich. Die Modelle sind körpernah geschnitten und nach wie vor kurz tailliert.

Bei den Sakkos dominieren softe Verarbeitung und die lässig, weiche Schulter. Die in den letzten Saisons so erfolgreichen Jerseys wurden erweitert und um stärker strukturierte Qualitäten ergänzt. Angenehm und komfortabel beim Tragen haben diese modernen lässigen Casualtypen eine hohe Begehrlichkeit erzeugt. Die sportwearigen Elemente der Hybridsakkos, wie gedoppelte Fronten und der Materialmix bei Donegal-Wolltypen mit Nylonwesten und weichen Innnkrägen aus Teddy, geben der Sakkokollektion eine ungeheure Spannung. Auch die wattierten Leichtnylons mit Lederpipings und die gesteppten Sakkotypen spannen den Bogen zur Sportswear. Komfort und Leichtigkeit sind die wichtigsten Elemente dieser bugatti Winterkollektion.

Jörg Steinbrück, Produktmanager bugatti Jacken: 

High Perfomance Materialien mit hohem Stretchanteil sorgen im nächsten Herbst/Winter 2016 für höchsten Tragekomfort mit modischem Anspruch. Jersey, 3D Effekte und Wolloptiken sind hier die angesagten Warenthemen und prägen verstärkt die Kollektionsaussage. Zusätzlich werden Materialmix Kombinationen für den neuen Winter das Bild der Outerwear extrem dominieren. Verstärkt werden neue Druckdessins auf Technomaterialien mit Nylon, Lammfell oder auch Wolle kombiniert und vermitteln einen neuen und individuellen Look. Grundsätzlich erhöht sich der Anteil an sogenannten "Statement Pieces" deutlich.

Jürgen Oellers, Produktmanager bugatti Hose:

Es wird slim in Flexcity Ultrastrech. Als Denim und Satin bringt bugatti Ultrastretch in slim fit unter dem Marketing Namen Flexcity. London als übergrordnetes Thema wird in den Ausstattungen und dem Detailing aufgegriffen und durch bedrucktes Pocketing und Labels eingeflochten. Chino is back in slic. eine Chino in Flexcity mit Ultrastretch und T-400 von INVISTA als Markenfaser mit perfektem Rücksprung. Stoffe: viele Abseitenqualitäten bringen Kontraste nach außen durch gedrehte Taschenpaspel und Details. Neue Gewebe mit schwarzen und blauen Schussgarnen lassen Oberflächen mit mehr 3d-Optik erscheinen. Ein bedruckter Waschsamt wird casual wie ein Denim used gewaschen. Coating ist bei Denim ein Highlight in einem gekonnten Usedlook.

Nico Elsenbruch, Produktmanager bugatti Hemd, Strick, Wirk:

Hemd: Bewegung zeigt sich bei den Hemdenstoffen. Indigo-Fancies, Libertyprints und Paisleys Muster werden neu variiert. Gefragt sein werden leicht gebrushte Faux Unis und authentische Checks, jedoch in kleineren und mittleren Stellungen.

Strick/Wirk: Der Übergang von Strick zu Wirk ist fließend. Knit in Sweatoptik macht auch Basis jünger. Sportive Blockstreifen, Hahnentritt und Argyles sorgen für Optik. Vanise und Feinstrick für den neu interpretierten winterlichen Anspruch. Wirkwaren zeigen intelligente Funktion. Wattierte Details, Nylon-Einsätze und Active-Verarbeitung holen sie in die Neuzeit.

Lena Brinkmann, Design bugatti Damen Jacken/Blazer:

In der bugatti Women Jacken-Kollektion Herbst/Winter 2016 rücken Warenthemen mit neuer Lederoptik in sportlich modernen Silhouetten in den Vordergrund - ob lässig als Wender in Taglio-Vivo Verarbeitung oder in cleaner Modernität. Das Thema Wolle wird in der kommenden Saison durch neue, modische Warenthemen weiter ausgebaut. Kuschelige, voluminöse und ausdrucksstarke Wolltypen treffen auf lässige Mantelsilhouetten. Blazerformen mit Komfort sorgen für den gewissen Wohlfühlfaktor. Auch Parkastyles werden aufgrund von Jacquardbindungen in besonderer Dessinierung neu in Szene gesetzt und sind ein absoluter Hingucker in der kalten Jahreszeit.

Elisabeth Langner, Vertrieb bugatti Schals/Krawatten 

Neu im Sortiment sind 100% gebürstete Seidenschals - sehr weich, nicht zu dick und trotzdem wärmend. Auch Patchwork-Schals sind ein großes Thema. Schöne italienische Schals mit Farbverlauf bereichern die Kollektion. Farben: Blau, Braun, Grau und Bordeaux. 

Für Herbst/Winter 2016 werden jetzt sechs und sieben Zentimeter breite Krawatten angeboten. Highlights sind 100% Seidenkrawatten mit Struktur und Wolloptik sowie in Metallic-Optik in verschiedenen Dessins.

Das Thema Einstecktücher bleibt weiter wichtig. Ab H/W 2016 werden auch Tücher passend zu den NOS Krawatten das Sortiment verstärken.

Ralph Klüsserath, Brand Manager bugatti Leatherwear (Kapraun Ledermoder GmbH & Co.KG)

Insgesamt wird es wieder etwas "cleaner". Bewegte Oberflächen mit entsprechendem Treatment und Finishing sind zwar nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Kollektion, jedoch kommen auch klare und edlere Lederoptiken wieder mehr Gewichtung. Materialmix wird ein Impulsgeber sein. Materialmix kann sowohl durch den Mix verschiedener Lederqualitäten, als auch durch Mix von Leder + Textil entstehen. Grau- und Brauntöne in gewischten, authentischen Optiken wie auch in Premium Lamm Nappa Qualitäten, zum Teil mit Hirschprägung, ergänzen das Farbspektrum. Dark Olive und racing green sind modische Impulsgeber. Dunkelblau und schwarz dürfen als Basic Farben nicht fehlen.

 

 

 


Presse

Kontakt

TANJA BOBEL

Public Relations
bugatti Holding
Brinkmann

Hansastraße 55
32049 Herford
Deutschland


Tel.: +49 (0) 52 21 / 88 4 - 127
Fax: +49 (0) 52 21 / 88 4 - 225

E-Mail: t.bobel(at)bugatti.de

Ann-Kathrin Zich

Public Relations
bugatti Holding
Brinkmann

Hansastraße 55
32049 Herford
Deutschland


Tel: +49 (0) 52 21 / 88 4 - 117
Fax: +49 (0) 52 21 / 88 4 - 225

E-Mail: a-k.zich(at)bugatti.de

IM SHOP ERLEBEN