• Offizieller Shop bugatti online
  • Gratis Versand & Retoure
  • Trusted Shops Käuferschutz

Perfect Match – Das richtige Hemd zum Mann



To wear a floral shirt is an experience.
Brian Wilson

Jeder kennt sie, jeder liebt sie und sie kommen immer gut an: Die Rede ist von Herrenhemden. Wer denkt, dass bei der Auswahl des Hemdes nur auf die Farbe und die Musterung zu achten ist, irrt, denn erst ein perfekt sitzendes Hemd betont deine Vorzüge und kaschiert gleichzeitig kleinere Problemzonen. Damit du dir bei deiner nächsten Shoppingtour nicht den Kopf zerbrichst, geben wir dir alles Wissenswerte an die Hand, damit dein nächstes Hemd ein ,,Perfect Match" wird!

Das Hemd kann nicht nur auf eine bewegte, sondern vor allem auf eine lange Geschichte zurückblicken. Angefangen als schlichtes Obergewand, entwickelte sich das Hemd zuerst zu einem reinen Unterhemd, das erst wieder im 16. Jahrhundert in den Vordergrund rückte. Mit einer Knopfleiste über die gesamte Länge des Kleidungsstückes konnte das Hemd einfach an- und wieder ausgezogen werden. Der Grundstein des heutigen Hemdes war gelegt und begleitet uns seitdem treu durch alle Modeepochen. 

Woran erkennt man ein hochwertiges Herrenhemd?

Damit nicht bereits nach wenigen Wochen die Ernüchterung nach dem Hemdkauf kommt, solltest du bereits vorab auf diese wichtigen Qualitätsmerkmale achten:

  1. Schau dir den Stoff des Hemdes genauer an. Ein hochwertiges Herrenhemd besteht aus mindestens 90% Baumwolle.
    Bei einem niedrigeren Anteil sieht das Hemd nicht nur schnell drittklassig aus, sondern verliert auch seine Atmungsaktivität.

  2. Auch ein Laie erkennt schnell, ob die Nähte schmal oder breit sind. Im letzteren Fall spricht das für eine preiswertere Verarbeitung.

  3. Das Rückenteil eines Hemdes muss immer länger als die Vorderseite sein. Warum?
    Damit das Hemd beim Bücken oder größeren Bewegungen nicht aus der Hose rutscht.

  4. Günstig produzierte Hemden verzichten meist auf eine geteilte Rückenpasse. Dabei ist die horizontale Naht für den guten Sitz im Brustbereich verantwortlich.

  5. Falls du Manschettenknöpfe tragen willst, nimm sie bei der Anprobe zusammen mit deinem Lieblingssakko mit. Dann kannst du gleich sehen, ob die Ärmellänge zu dir passt.

Welche Passformen gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Damit ein Hemd zum Körpertyp passt, gibt es die verschiedensten Passformen. Wir stellen dir die vier häufigsten Formen vor und erklären, für wen sie geeignet sind.

Super Slim – Das Hemd für Sportler und Athleten

Damit der durchtrainierte Mann auch im Berufsleben eine gute Figur machen kann, gibt es speziell für den Athletenkörper eine eigene Passform. Dabei ist der Schnitt des Hemdes an den Schultern, den Armen und der Brust breiter als bei anderen Passformen und bietet so genug Bewegungsfreiheit ohne zu spannen. Zur Taille hin verjüngt sich der Schnitt. 

Slim Fit – Das taillierte Hemd

Das Slim Fit Hemd ist der nächste Verwandte des Super Slim Schnittes. Auch hier wird der Fokus auf eine schmalere Taille gelegt, ohne jedoch einen breiten Brustkorb vorauszusetzen. Kurz gesagt: Das Hemd, das zu jedem passt, der eher einen schmalen Körperbau besitzt.

Modern Fit – Der Allrounder

Auch der Modern Fit Schnitt setzt auf eine schmalere Silhouette, verzeiht jedoch kleinere Problemzonen, da es nicht so nah am Körper anliegt wie seine taillierten Vorgänger.

Regular Fit – Das lockere Hemd für jedermann

Das Hemd im Regular Fit Stil steht für einen großen und bequemen Bewegungsspielraum. Durch den lockeren Schnitt passt das Hemd auch korpulenteren Männern und macht immer eine gute Figur.

Die Webarten – Kleine Details mit großer Wirkung

Vielleicht ist es dir noch nie aufgefallen, aber es gibt auch bei Hemden unterschiedliche Webarten. Damit du bei deinem nächsten Shopping-Ausflug auch mit den unterschiedlichen Begriffen etwas anfangen kannst, erklären wir dir die gängigsten Webarten in einem kurzen Überblick.

Popeline

Die am häufigsten genutzte Webart im Bereich Hemden ist Popeline. Dank der feinen Struktur ist der Stoff besonders atmungsaktiv, erscheint allerdings bei hellen Farben manchmal leicht transparent.

Oxford

Kleine Rauten und Korbgeflecht: Der Oxford Stil ist nicht nur robust, sondern auch besonders angenehm auf der Haut zu tragen.

Fischgrat

Das Fischgrätenmuster gehört zu einer der bekanntesten Webarten. Die ,,Fischgräten“ im Wechsel verleihen dem Stoff einen edlen Look. Dieser Stoff gilt als besonders blickdicht.

Twill

Ein schräger Stofflauf und eine besonders dichte Webart, das zeichnet den Twill Stoff aus. Du kennst ihn wahrscheinlich am ehesten als Jeansstoff, aber er macht auch Hemden zu etwas ganz Besonderem.

Welches Hemd zu welchem Anlass?

Welche Muster und Farben funktionieren am Arbeitsplatz? Passt ein Kurzarmhemd ins Büro? Wir geben dir eine Übersicht, welche Hemden ins Berufsleben passen und was du lieber in deiner Freizeit tragen solltest.

Business

Du möchtest auf der Arbeit einen guten (ersten) Eindruck machen? Dann setze auf unifarbene Hemden in Weiß oder Blau. Farben wie Rosa und Hellgrün sind eher etwas für Mutige und sollten zum Anlass und vor allem zum Teint passen. Kleinere Muster wie Karos oder Streifen sind super Eyecatcher und können dein Outfit etwas auflockern.

Eine der wichtigsten Regeln ist, dass Hemden im Büro langärmelig sein sollten. Sollte dir die Sommerhitze zu viel werden, kannst du die Ärmel deines Hemdes immer noch lässig nach oben krempeln. :-)
Im formlosen Arbeitsumfeld passt eine einfache Jeans oder Chinohose zu fast allen Hemden. Suchst du nach einem schickeren Outfit, empfehlen wir dir ein sportliches Sakko oder gleich den Griff zum Anzug.

Leisure

In der Freizeit sind deinem individuellen Geschmack keine Grenzen gesetzt. Ob große Muster oder bunte Farben: Spiel mit den Trends des Sommers und lass das Hemd zum Eyecatcher deines Outfits werden.

Achtung: Ein Outfit mit einem gemusterten Hemd und einer auffälligen Hose sieht schnell überladen aus. Damit der Look gelingt: Nimm lieber eine schlichtere Hose, sodass dein Hemd richtig zur Geltung kommt.

Anders als im Büro, kannst du das Freizeithemd auch mal lässig über der Hose tragen. Mit hochgekrempelten Ärmeln und einer schicken Sonnenbrille bist du für jedes Sommerevent gewappnet!

 

A shirt's not just a shirt. It's the experience of what goes into that shirt.
Michael Bastian

Shop Now

Fazit

Wir sind uns sicher, dass du mit diesen Tipps ganz einfach dein neues Lieblingshemd findest! Damit bist du nicht nur für anspruchsvolle Meetings, sondern auch die Afterwork-Party perfekt ausgestattet. 

Du bist noch auf der Suche nach den passenden Accessoires für dein Hemd? Dann stöbere in unserem Onlineshop und finde Krawatten, Einstecktücher und mehr für deinen neuen Sommerlook!

10 Euro
geschenkt

Abmeldung jederzeit möglich

Gefällt
Ihnen ?


Spannende Artikel aus dem Bereich Specials & Season
Junger Mann in roter OUTIQ Outdoorjacke schaut in die Kamera
Sonnenwärme zum Anziehen: Die smarte OUTIQ Outdoorjacke

Wäre es nicht toll, wenn man Sonnenstrahlen anziehen könnte? Mit OUTIQ ist das jetzt möglich denn die leistungsstarke Füllwatte speichert die eigene...

Artikel lesen
Warum ihr um das Jacko nicht mehr herumkommt

Jacko - Das wollige Sakko ersetzt die Jacke. Kurzum, das Jacko ist DER Fashion Trend für einen warmen und stylischen Herbst!

Artikel lesen
Auf die Länge kommt´s an – So findest du die passenden Shorts und Sommerhosen

Bermuda Shorts sind IN und für uns eines der Must-haves für einen heißen Sommer. Erfahre jetzt alles Wissenswertes und wie du das neue IT-Piece...

Artikel lesen