Home Office Outfits: Bequem arbeiten von zuhause

Jogginghose oder Business-Outfit? Formeller Blazer oder Hoodie? Wer im Home Office arbeitet hat viele Freiheiten. Das gilt auch für den Look. Du solltest bei der Wahl des Home Office Outfits allerdings bedenken, dass es Einfluss auf die Qualität deiner Arbeit nimmt.


Was ist Home Office?

Home Office heißt, dass du von zuhause aus arbeitest. Dabei sitzt du in aller Regel an einem Schreibtisch und bearbeitest deine Aufgaben am PC. Du telefonierst, nimmst an Online-Meetings und Videokonferenzen teil, die die persönlichen Treffen ersetzen. Wer zum ersten Mal zu Hause arbeitet, hat noch keine Routine und es fällt nicht leicht, in der gemütlichen Wohnung in den Arbeitsmodus umzuschalten. Damit der Kickstart in den Home Office Tag gelingt, haben wir dir eine kleine Anleitung für Anfänger zusammengestellt. Das sind die Basisregeln, um im Home Office konzentriert und effektiv zu arbeiten:

Dein Outfit beeinflusst deine Arbeitsweise

Kleider machen Leute, hinter diesem geflügelten Wort steckt eine Wahrheit: Kleidung wirkt nach außen und hinterlässt einen Eindruck bei deinem Gegenüber.

Tatsächlich kleiden sich viele Selbstständige im Home Office nicht business-like. Was sich die wenigsten bewusst machen ist, dass der Eindruck auch nach innen wirkt. Also vergiss bitte nicht, wie du dich kleidest hat Einfluss auf dein persönliches Working-Mindset.

Im Schlafanzug vor den PC?

Der Extremfall wäre es, nach dem Aufstehen im Schlafanzug zu bleiben und sich damit an die Arbeit zu setzen. Empfehlenswert ist es nicht, der Schlafanzug signalisiert dem Geist und dem Körper Erholung und Ruhe.

Das Risiko ist hoch, dass du im allzu legeren Outfit weniger konzentriert und weniger produktiv arbeitest. Wie würdest du dich im Schlafanzug fühlen, wenn ein Kunde oder die Bank anruft, um seriöse Themen mit dir zu besprechen? Eher unsicher oder sogar unprofessionell? Deine innere Haltung strahlt auf deine Außenwirkung ab und klingt auch am Telefon durch.

Selbstmanagement: Home Office Outfit mit Bedacht wählen

Die richtige Kleidung und ein angemessenes Styling begünstigen effektives Arbeiten. Dass dazu ein gewisses Maß an Selbstdisziplin und Selbstmanagement erforderlich ist, liegt auf der Hand. Doch der Niederschlag in den Arbeitsergebnissen rechtfertigt den Aufwand.
Die California State University hat sich mit der Frage beschäftigt, inwiefern formelle Kleidung wirkt. Sie hat 90 Studenten einem Assoziationstest unterzogen. 50 % der getesteten Personen trugen Alltagskleidung, die anderen waren formell gekleidet. Der Test ergab, dass diejenigen, die formell gekleidet waren, abstrakter und ganzheitlicher denken konnten.

Business Outfit im Home Office: Brauchst du es oder nicht?

Wir behaupten, dass ein gut gewähltes Home Office Outfit dabei hilft, Privates und Berufliches voneinander zu trennen. Wer sich für die Arbeit zuhause sorgfältig kleidet, entwickelt ein gewisses Gefühl von Professionalität und liefert bessere Arbeitsergebnisse. Wenn du im Business Outfit telefonierst, gewinnen deine Gesprächspartner einen positiveren Eindruck von dir, als wenn du im Lotter-Look mit ihnen sprichst.

Mini-Test Home Office Outfit

Die zwei folgenden Fragen helfen dabei, den Einfluss deines Outfits im Home Office zu prüfen.

  • Stell dir vor, du bist in deine Arbeit vertieft und es klingelt an der Tür. Du öffnest sie und dein Chef/deine Chefin steht davor. Welches Outfit würdest du jetzt gerne tragen?

  • Eine Videokonferenz mit den wichtigsten Kunden und dem Vorstand steht an. Zunächst wird nur im Sitzen telefoniert, doch du hast ein paar Papiere auf dem Küchentisch vergessen und muss aufstehen. Dabei können deine Gesprächspartner dein gesamtes Outfit sehen. Was hättest du jetzt gerne an?

Die zwei Fragen zeigen, dass es wichtig ist, mindestens ein professionelles Oberteil zu tragen. Je nach Arbeitsplatz kann es dazu kommen, dass die Hose oder der Rock, deine Strümpfe und Schuhe ins Blickfeld geraten. Deshalb empfehlen wir bei der Auswahl des Business Outfits aufmerksam vorzugehen.

10 Euro
geschenkt

Abmeldung jederzeit möglich

Welcher Dresscode gilt im Home Office?

Es muss nicht so formell wie im Büro sein, die Kleidung darf ein gewisses Maß an Bequemlichkeit aufweisen. Es geht darum, deinen persönlichen Stil mit deiner Branche und den besonderen Arbeitsanforderungen in Einklang zu bringen. Empfehlenswert ist ein Casual Business Outfit, damit verbindest du bequeme Kleidung und professionelles Arbeiten. Es gibt Freizeithosen und Freizeithemden sowie bequeme Blusen und Kleider, die sich für die Arbeit im Home Office ideal eignen.

Unsere Tipps für das perfekte Home Office Outfit

Wie sieht das perfekte Home Office Outfit aus? Die Frage lässt sich relativ einfach beantworten. Wenn du das Gefühl hast, mit deinem gewählten Business Outfit

  • spontan an einer Videokonferenz teilnehmen,

  • ein persönliches Kundengespräch führen und

  • deine Chefin/deinen Chef zuhause empfangen zu können,

dann bist du richtig angezogen. Außerdem sollte es für all die positiven und verbindenden Aktivitäten geeignet sein, die digitale (Team-) Events erfordern. Denn eines ist bei all dem professionellen Anspruch nicht zu vergessen: Die Zeit im Home Office soll und darf auch Spaß machen.

Tipps & Tricks für die Zeit im Home Office

So mancher fühlt sich im Home Office nicht richtig wohl, es fehlt vor allem der Austausch mit Kollegen. Der Kaffeeplausch am Morgen an der Kaffeemaschine fällt weg, auch kannst du nicht einfach mal so bei der Kollegin nebenan ins Büro springen und ein paar Gummibärchen stibitzen. Kurz gesagt: Die sozialen Kontakte sind so stark eingeschränkt, dass es dir auf das Gemüt schlagen kann. Was kannst du tun, um dem entgegen zu wirken? Unsere Top 7 der Tipps & Tricks für mehr soziales Miteinander, gute Laune, Bewegung und Spaß im Arbeitsalltag folgt jetzt:

  1. Ruf deine Bürokolleginnen am Morgen per Video-Call an und trinkt am Rechner zusammen den ersten Kaffee. Dabei könnt ihr euch wie gewohnt gegenseitig auf den neuesten Stand bringen – beruflich wie privat.
     
  2. Gemeinsame Mittagspause per Video-Call: Warum nicht auch zusammen Mittagessen? Verabredet euch zur üblichen Mittagspause und esst gemeinsam. Auch hier bietet sich viel Zeit zur Pflege der sozialen Beziehungen.
     
  3. Schritte-Challenge verabreden: Über Fitness-Apps kannst du mit deinen Kollegen eine Fitness-Challenge initiieren. So ist es zum Beispiel möglich eine Schritte-Challenge auszuschreiben, die für mehr Bewegung und Gesundheit im Alltag sorgt. Ein Schrittzähler im Smartphone nimmt die Schrittzahl auf und ihr könnt euch gegenseitig messen. Außerdem sind Kommentarfunktionen per Chat verfügbar, die den direkten Austausch ermöglichen.
     
  4. Online-Multiplayer-Spiele veranstalten: Je nach Wunsch lassen sich ganz unterschiedliche Games gemeinsam zocken, meistens ganz ohne Zusatzkosten. Beliebt sind unter anderem diese Games, die sich auch per App auf dem Smartphone spielen lassen: Quizduell, Ticket to Ride, Risk (Online-Variante von Risiko), Siedler von Catan, Stadt – Land – Fluss, Phase 10, Angry Birds oder 8 Ball Pool.
     
  5. Gemeinsam Sport treiben: Ein Workout, das die Kollegen zusammen ins Schwitzen bringt, lässt sich zum Beispiel über Instagram live realisieren. Dazu kann entweder eine Person aus dem Team der Leader sein. Alternativ bietet sich das Workout über ein lokales Fitnessstudio an. Immer mehr Fitnessstudios gehen dazu über, Onlinekurse anzubieten. Mit etwas Glück steuert deine Firma auch etwas zu den Kosten bei, denn die Aufwendungen für Gesundheit und Fitness der Mitarbeiter sind für Betriebe grundsätzlich steuerlich absetzbar.
     
  6. Regelmäßige Pausen machen und sich bewegen: Wer rastet, der rostet. Das gilt erst recht im Home Office. Die täglichen Bewegungseinheiten fallen weg, denn du musst weder mit dem Rad zur Arbeit fahren noch die Treppen zum Büro hochlaufen. Hole nach, was dir fehlt und verschaffe dir selbst mehr Aktivität. Stelle deinen Timer auf 60 Minuten und mache jede Stunde einen kleinen Break. Den nutzt du zum Beispiel für ein Mini-Büro-Workout, eine motivierende Meditation oder einen kleinen Tanz zu deinem Lieblingssong. Wetten, dass das für gute Laune und frische Energie sorgt?
     
  7. Gemeinsam feiern statt einsam abhängen geht auch online. Du kannst mit deinen Lieblingskolleginnen eine Watch-Party veranstalten oder per Live-Stream gemeinsam mit dem ganzen Team ein Firmenfest zuhause feiern. Besorgt euch Getränke und Knabbereien, sorgt für die richtige Musik und einigt euch ggf. mit dem Chef über den Ablauf. Nun muss noch jemand die Leitung der Veranstaltung übernehmen, damit alle TOPs der Firmenfeier den gebührenden zeitlichen Rahmen erhalten.

Was trägt man im Home Office?

Im Home Office trägt man das, was in der Firma an einem Casual Friday in Ordnung wäre. Der Style darf insgesamt entspannter sein. Wichtig ist, auf ein gepflegtes Äußeres zu achten und sich generell sorgfältig zurechtzumachen. Für die Damen bedeutet das Schminken und Stylen wie gewohnt, bei den Herren sollten Bartpflege und Hairstyling nicht vernachlässigt werden.

Tipps für Damen

Eine frische Hemdbluse mit einem leicht ausgestellten Schnitt und weiten Ärmeln bietet genügend Bewegungsfreiheit und lässt dich gepflegt aussehen. Setze auf natürliche Materialien, wie zum Beispiel Baumwolle, das trägt zum Wohlfühl-Faktor bei.

Eine Freizeit Hose für den Business-Look zu wählen ist eine gute Idee, weil „Comfy Chic“ und „Athleisure“ die Arbeitswelt längst erobert haben. Eine Freizeithose für Damen kann ins Home Office passen, weil der typisch legere Style im Business etabliert ist. Entscheide dich für ein Modell mit Baumwolle-, Wolle- oder Kaschmiranteil. Das gibt dir ein gepflegtes und hochwertiges Gefühl.

Als Alternative zu Bluse und Hose bieten sich Kleider an. Sei es ein Kleid in einer neutralen Farbe oder modisch gemustert, du hast die Wahl. Wenn du es an einem Casual Friday im Büro anziehen würdest, dann passt es auch ins Home Office.


Tipps für Herren

Auch Herren sollten auf ein gepflegtes Hemd im Casual Business Style setzen, um sich bei der Arbeit zuhause professionell zu fühlen. Dezente Muster oder unifarbene Hemden sind gut geeignet und kombinationsstark.

Als bequeme Hose kommt beispielsweise eine moderne Flatfront im klassischen Glencheck Muster in Frage. Dunkle Jeans mit hohem Stretchanteil eignen sich ebenfalls für das Home Office Outfit.

Arbeiten von zuhause - Die Kunst Job und Freizeit zu trennen

Freizeit und Arbeit zu trennen ist im Home Office gar nicht schwer. Du kannst viel dazu beitragen, indem du ein passendes Outfit wählst und dich professionell verhältst. Trage deinen Schmuck wie gewohnt, schminke und style dich wie immer.

Investiere in eine oder zwei bequeme, bürotaugliche Hosen in kombinationsstarken Farben sowie in zwei oder drei passende Oberteile. Dann bist du für die Arbeit von zuhause aus gut aufgestellt. Außerdem ist es ratsam, ein „Girlboss“ respektive „Boyboss“-Piece im Schrank zu haben. Das könnte beispielsweise ein perfekt sitzender cooler Blazer mit viel Bewegungsfreiheit sein. Dieses Teil hebt die Stimmung, stärkt in einem Motivationstief dein Selbstbewusstsein und hilft dir im Handumdrehen in die nötige Arbeitsstimmung zu kommen.