Taschen-Trends 2021 – Das sind die Hingucker der neuen Saison


Show me your colors – farbenfrohe Taschen-Trends 2021  

In diesem Jahr tauschen wir die klassischen Taschen-Farben Schwarz und Beige gegen Knallfarben wie Orange, Olive & Blau. Diese Farben versprühen nicht nur sofort gute Laune, sondern sind auch immer ein echter Hingucker für eure Sommermode. Neben unifarbenen Taschen finden sich in den diesjährigen Taschen-Trends aber auch mehrfarbige Fashionpieces - für alle, die es gerne etwas bunter mögen.

Bucket Bags – der lässigste Taschen-Trend der Saison

Jede modeinteressierte Frau kennt sie: Louis Vuittons „Noé“, die Urgroßmutter der Beuteltaschen. Bereits 1930 entwarf das Traditionslabel diese bekannte und beliebte Bucket Bag, die – wer hätte das gedacht – ursprünglich für den Transport von fünf Champagnerflaschen gedacht war.

Die Beliebtheit der Bucket Bags hält bis heute an. Kein Wunder, schließlich passt in diese Tasche so ziemlich alles hinein, was frau so benötigt. Ob es nun Champagnerflaschen sind oder das Portemonnaie, ein Notizbuch oder sogar Ersatzschuhe – Beuteltaschen sind durch ihre stabile Form und ihr großes Volumen super praktisch und dabei gleichzeitig ein lässiges Modestatement.

Die Minimalisten unter den Taschen-Trends: Micro-Bags

Ja, wo bist du denn? Die XXS-Taschen sind nicht größer als eine Geldbörse und mitunter sogar so klein, dass wir sie erstmal suchen müssen. Hinein passt im Grunde nur das Allernötigste: das Smartphone, die Kreditkarte oder wahlweise ein paar Geldscheine.
Mit ein bisschen Glück vielleicht noch ein Lippenstift. Und trotzdem (oder gerade deshalb?) bleiben die kleinen Taschen, die schon 2019 auf den Laufstegen zu sehen waren, auch 2020 ein großer Trend.

Anders als die lässige Bucket Bag braucht die süße Micro-Bag jedoch ein elegantes Outfit, um ihre Wirkung voll zu entfalten. Soll heißen: Jeans ja, aber bitte mit Absatzschuhen. Dazu passt eine elegante Bluse, ein schicker Blazer oder ein hochwertiger Mantel.

Ein weiterer Taschen-Trend 2020: Der XL-Shopper meldet sich zurück

Dem Micro-Bag-Trend gegenüber stehen in der aktuellen Saison Shopper in Maxi-Größe. Ja, ihr habt richtig gehört: Diese legendären Taschen der 2000er-Jahre erleben gerade ein fulminantes Modecomeback und erweisen sich jetzt, 20 Jahre später, als absolute Must-have Bag. Wir finden: absolut zu Recht! Denn mit ihr können wir tatsächlich spontan das Land verlassen – zumindest, wenn wir vom Fassungsvermögen ausgehen.

Mit ihrem großzügigen Stauraum sind die XL-Shopper perfekt für den Alltag und passen einfach zu jedem Outfit. Und damit es mit ihnen nicht langweilig wird, gibt es die Maxi-Taschen in den unterschiedlichsten Ausführungen: Ob schlicht schwarz, farbig oder gemustert, aus Leder oder Stoff, elegant, lässig oder ausgefallen – die Hauptsache ist: groß muss sie sein! Und viel Platz bieten für alles, was wir unterwegs so brauchen. Oder eventuell gebrauchen könnten…

Getragen wird der XL-Shopper übrigens crossbody, im Ellenbogen oder ganz einfach in der Hand – vorausgesetzt, sie ist nicht zu schwer dazu. Beim restlichen Styling dürft ihr euch übrigens so richtig austoben, denn diese Tasche lässt sich sowohl mit einer Stoffhose oder einem schicken Kleid als auch mit Jeans und T-Shirt kombinieren. Wer in der Liga der Modeprofis mitspielen möchte, kann selbstverständlich auch beim restlichen Outfit die Mode der 2000er-Jahre als Inspirationsquelle heranziehen und diese stilsicher zum XL-Shopper tragen. 

Egal, ob als Begleiter auf dem Weg ins Büro oder in der Freizeit – die Devise bei diesem Taschen-Trend 2020 lautet schlicht und einfach: mehr ist eben mehr.

Vom Büro auf den Laufsteg – Diese Tasche ist das neue IT-Piece

Manchmal fällt der Wechsel vom Business- zum Freizeit-Look ein wenig schwer. Für alle, die sich jetzt angesprochen fühlen, haben wir gute Nachrichten: In diesem Jahr gibt es einen Trend, der wirklich jedem gefällt!

Denn hochwertige Aktentaschen sind nicht mehr nur praktische Bags für Büro und Meetings, sondern ab diesem Jahr absolut freizeittauglich. Gerade dunkle Aktentaschen mit einem leichten Used-Look sind 2021 ein absoluter Geheimtipp.

Wir finden: Eine super Idee für den schicken Übergang in den Feierabend.

Wie trägt man die Taschen-Trends 2021?

Okay, über die Formen und Farben haben wir jetzt eine Menge gelesen, aber: Wie werden die trendigen Taschen denn nun stilsicher getragen? Über die Schulter, an der Hand, unter den Arm geklemmt oder doch eher crossbody?

Unter den Arm geklemmt

Bestimmt wisst ihr es längst: Taschen über die Schulter zu hängen ist 2020 einfach mal out! Stattdessen werden sie – wenn möglich – lässig unter den Arm geklemmt. Zugegeben, so richtig praktisch ist das im Alltag meist eher nicht, aber wer cool und modisch sein möchte, kann es ja einfach mal ausprobieren.

An der Hand

Ganz gleich, für welche Trend-Bag du dich entschieden hast: Wenn du sie in der Hand neben dir her schlendern lässt, machst du 2020 alles richtig.

Crossbody

Jetzt mal ehrlich: Bis hierher haben sich einige von euch bestimmt gefragt, wie ihr eure Tasche tragen sollt, wenn ihr einfach mal die Hände frei haben möchtet. Die stilsichere Lösung für 2020 lautet ganz klar: crossbody! Diese Tragevariante, bei der die Tasche quer – also „cross“ über den Körper getragen wird, eignet sich besonders gut für die süßen Micro-Bags. Aber auch die sogenannte Crossbody-Bag ist 2020 ein absolutes It-Piece. Diese zeitlose Umhängetasche ist in den aktuellen Kollektionen der großen Fashion-Labels zu finden und lässt sich zu fast jedem Outfit kombinieren. Denn: Crossbody-Bags gibt es in allen Größen, Formen und Farben.

FAZIT:

Wer jetzt auf der Suche nach einer neuen Handtasche ist, hat die Qual der Wahl: Mini oder Maxi? Zeitloser Klassiker oder trendy It-Bag? Praktisch oder stylish oder am besten beides? Egal wie ihr euch auch entscheidet, wir sind uns sicher: Die diesjährigen Taschen-Trends stehen euch nicht nur gut zu Gesicht, sondern auch praktisch zur Seite für all eure Abenteuer im Jahr 2021.