Turtleneck und Rollkragenpullover – die Must-Haves der Saison

Schlicht, aber elegant: Turtleneck- und Rollkragenpullover gehören zu den absoluten Must-Haves für die kalten Monate und zählen zu den Klassikern in der Mode-Branche! Lange Zeit war er ein Symbol für Intellekt, bekannt als die Uniform der Künstler und galt als Basic des Understatements; heute hat wirklich jeder und jede mindestens einen Rollkragenpullover im Kleiderschrank.

Aber was bedeutet eigentlich der Name Turtleneck? Inwiefern unterscheidet er sich vom klassischen Rollkragenpullover? Und wie stylt man(n) die beliebten Pullover mit dem höheren Kragen am besten? All das möchten wir euch in diesem Beitrag gerne beantworten.



Turtleneck vs. Rollkragenpulli: Worin besteht der Unterschied?

Eigentlich steht der Begriff Turtleneck im Englischen für Rollkragen. Dabei ist "turtle" das englische Wort für Schildkröte und "neck" bedeutet Hals. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort also so viel wie „Schildkrötenhals“.

Und doch ist ein Turtleneck nicht das gleiche wie ein Rollkragen. Denn: Beim Rollkragenpullover wird der lange Schlauchkragen umgeschlagen. Beim Turtleneck dagegen ist der Kragen eine kurze Verlängerung des Bündchens und bedeckt in etwa ein Drittel des Halses.

Darüber hinaus liegt der große Bruder des Stehkragens meist nicht ganz so eng am Hals an wie ein Rollkragen und umspielt diesen eher. Der Vorteil: Dadurch wirkt der Hals besonders lang und schlank.

So stylt ihr den Turtleneck

Aktuell ist schlichte Eleganz angesagt. Deshalb sind Turtlenecks mit einer kürzeren Höhe und besonderen Geradlinigkeit in der aktuellen Herbstkollektion besonders up to date. Wir zeigen dir, wie du den modischen Alleskönner am besten kombinieren kannst und welche Fauxpas du besser vermeiden solltest.

Im Prinzip gilt: Turtlenecks können – ähnlich wie Rollkragenpullover – mit nahezu allem kombiniert werden. Ein schwarzer, grauer oder blauer Turtleneck und eine klassisch geschnittene Jeans ergeben ein Outfit, dass nahezu immer funktioniert. Oder wie wäre es mit einer gut sitzenden Chino? Auch sie ist ein perfekter Stylingpartner für Turtlenecks und Rollkragenpullover.

Ein absoluter Klassiker ist der Turtleneck mit einem Blazer oder Sakko drüber, besonders trendy und cool kann der Stehkragen eines dünneren Modells aber auch unter einem darüber getragenen Pulli, Shirt oder Hemd herausschauen.

Kuschelig warm: Turtleneck oder Rollkragenpullover mit Mantel kombinieren

Ein Winterlook, der auf ganzer Linie überzeugt: Ein Turtleneck- oder Rollkragenpullover unterm Mantel getragen. Beide Varianten halten den Hals schön warm. So haben Erkältungen keine Chance und der Schal darf zur Abwechslung auch mal zuhause bleiben.

Kombinierst du dazu noch eine schicke Stoffhose und bequeme Schuhe, bist du für alle Fälle bestens gerüstet – egal ob für den Weg ins Büro, einen Spaziergang an der frischen Luft oder für einen Winter-Shoppingbummel.

Turtleneck und Rollkragenpullover stylen: Dos & Don’ts

Dos:

  • Ein Look, der einfach immer funktioniert: Ein schwarzer Rollkragenpullover in Kombination mit einer blauen oder schwarzen Jeans ist DIE Notlösung für alle Fälle.
  • Je nach Anlass kann der Turtleneck sowohl zum Trenchcoat als auch zum Sakko getragen werden; so richtig schön lässig wirkt er in Kombination mit einer Lederjacke.
  • Immer nur ein Hemd zum Anzug ist dir zu langweilig? Dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um das Hemd bei den kühlen Temperaturen gegen einen Turtleneck oder Rollkragenpullover zu tauschen.

Don’ts:

  • Qualität zahlt sich aus! Minderwertige Pullover kratzen oft am Hals. Daher lautet unser Tipp: Investiere in einen hochwertigen Baumwollpullover oder – noch besser – in einen besonders kuscheligen Pullover mit Kaschmir-Anteil.
  • Bestehen Turtleneck- oder Rollkragenpullover aus Polyester, kannst du darin schnell schwitzen. Daher achte besonders beim Zwiebellook auf die richtige Kombination der Materialien. So vermeidest du auch unangenehmen Gerüche!
  • Sofern ihr nicht gerade zu einem Winterspaziergang bei eisigen Temperaturen aufbrechen wollt, könnt ihr auf einen Schal getrost verzichten. Denn: Der Rollkragen hält warm, ohne dass ein zusätzliches Accessoire nötig ist.

Ob elegant oder lässig, im Büro oder in der Freizeit – Turtlenecks und Rollkragenpullover sind wahre Alleskönner. Wir hoffen, wir konnten dir mit unserem Beitrag ein wenig Lust auf die Stehkragen-Must-Haves der Herbst- und Wintersaison machen und wünschen dir viel Freude beim Entdecken deines neues Lieblingsmodells.

Store
Finder