Das Bermuda-Dreieck

Wie man(n) die passende Bermuda für den Sommer kombiniert

Die Sonne scheint und die Temperaturen klettern weiter hoch. Doch was trägt der modische Mann bei den heißen Temperaturen? Bermudas kennen viele noch von früher, als sie das IT-Piece überhaupt waren. Seit Sommer 2019 sind sie zurück und genießen dieses Jahr mehr Aufmerksamkeit denn je. Luftige Beinfreiheit trifft auf formellen Schick. Somit ist die Bermuda der perfekte Allrounder für deinen Kleiderschrank. Noch dazu ist sie perfekt für die heißen Tage, an denen man einfach nicht so viel Stoff tragen will. Extrem weit und länger geschnittene Shorts, die mit Taschen überhäuft sind können also getrost entsorgt werden, denn die Bermudas sind gekommen um zu bleiben.

Wie ihr das perfekte Outfit rund um die neue Bermudahose kombiniert und sie sogar businesstauglich macht, wollen wir euch zeigen.

Von den Bermuda Inseln in deinen Kleiderschrank – Die Herkunft der Bermuda

Die Bermuda Inseln sind der Namensgeber der Bermudahosen wie wir sie kennen. Ihren Anfang hatten sie in der Militärmode. Den britischen Soldaten, die auf den Bermuda Inseln stationiert waren, wurde es in dem tropischen Klima zu heiß, weswegen sie kurzer Hand ihre Hosen über den Knien abgeschnitten hatten.

Der praktische Nutzen wurde schnell erkannt und die Hosen sind in Produktion gegangen. Von dort aus ging es für die luftigen Hosen um den kompletten Globus. Traditionell enden sie etwa 5cm über dem Knie und sind gerade geschnitten. Auf Grund ihrer Länge sind Bermudas der perfekte Begleiter im Sommer.

Das Kombinationswunder im Sommer

Heute gibt es die Bermudas in vielen verschiedenen Ausführungen und es wird mit diversen Materialien, Formen und Längen gespielt. Hemden unterstreichen den weiten Look der Hose. Kombiniert mit einem passenden T-Shirt bekommt man ein lässiges Outfit, mit dem man sich dennoch überall sehen lassen kann. Soll es ein etwas schickerer Alltagslook sein, eignen sich Poloshirts super.

Entgegen dem Bild, was die meisten Leute im Kopf haben, lassen sich Bermudahosen auch schick für den Abend oder für das Büro kombinieren. Im Büro sind Bermuda Varianten, die aussehen wie kurze Anzughosen, durchaus angemessen und machen viel her. Ist Mann etwas mutiger, lässt sich zu der Bermuda auch perfekt ein Sakko mit Krawatte und Loafern kombinieren. Der Bruch zwischen lässiger Shorts und dem schicken Sakko ergibt einen ganz neuen Look. Zur Abendveranstaltung kann gerne zu einer Bermudahose aus feinerem Stoff gegriffen werden, die dann mit einem schicken Hemd getragen wird.

10 Euro
geschenkt

Abmeldung jederzeit möglich

Ein frisches Farbenspiel: Bermudas in allen Farben

Es gibt Bermudas in allen erdenklichen Farben zu kaufen. Das sollte man sich gerade im Sommer zu Nutze machen. Basic-Farben wie Beige, Grau, Navy oder Schwarz gehen immer und lassen sich ganz klassisch mit fast allem kombinieren. 

Für die experimentierfreudigen unter uns gibt es aber auch viele bunte Modelle. Mit einer dieser Hosen glänzt man nicht nur mit seinem Mut, sondern auch mit seinem Stilbewusstsein. 

Allerdings sollte dann das restliche Outfit relativ schlicht gehalten werden, da das Outfit sonst zu unaufgeräumt wirkt.

Fazit: Die Bermuda ist die perfekte Sommerhose

Sei es im Büro, am Strand oder in der City – mit der Bermuda bist du im Sommer perfekt angezogen. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten machen sie zu dem perfekten Modell im Kleiderschrank. Je nach dem, welche Art von Bermuda man wählt, kann man mit einem komplett anderen Stil glänzen. Auch Damen steht sie super: Für sie gibt es die Hosen nun auch vermehrt in hautengem Schnitt. Bei bugatti findest du Bermudahosen in verschiedensten Farben, sodass du dich im Sommer voll und ganz austoben kannst. 

Welche Farbe wird dein Sommerfavorit?