No. 3
Schuh- und Lederpflege

Schuh- und
Lederpflege

Was macht man bei nassen Schuhen? Wie behandelt man Kratzer im Leder? All das erfahren Sie in unserem Care-Guide No. 1.

Wie geht man mit Streusalzflecken um? Was kann man bei rutschigen Schuhen machen? Und braucht ein Schuh eigentlich auch mal eine Pause?

Der bugatti Care-Guide hilft Ihnen bei Fragen rund um die Pflege von Schuhen. Wir geben Ihnen nützliche Tipps, damit Sie lange Freude an Ihren bugatti Schuhen haben.

Vorm ersten Tragen

Die Imprägnierung vor dem ersten Tragen mit einem geeigneten Mittel ist ein erster Schritt für ein langes Schuhleben. Bitte beachten Sie, dass es unterschiedliche Imprägniersprays für die verschiedenen Materialien und Leder-Arten gibt. Die Imprägnierung schützt vor Schmutz und Feuchtigkeit und die regelmäßige Pflege wird dadurch erleichtert. Drückt die Fersenkappe beim „Einlaufen“? Einen Tipp hierzu finden Sie unter „Tipps & Tricks“.

Tip No.1
Ihr Schuh möchte vor dem ersten Tragen im Alltag „Eingelaufen“ werden.

An- und Ausziehen

  • Ihr Schuh wird es Ihnen danken, wenn Sie vor jedem An- und Ausziehen die Schnürung lockern.

Beim Anziehen ist der Schuhanzieher gleich doppelt hilfreich; er erleichtert Ihnen den Einstieg und schont die Fersenkappe Ihres Schuhs. Diese kann ansonsten schnell beschädigt/abgenutzt werden. Die Lebensdauer Ihres bugatti Schuhs verlängert sich beträchtlich. Bitte treten Sie         

nie auf den Absatz oder die Fersenkappe und ziehen den Fuß heraus. Die Fersenkappe würde dadurch beschädigt oder der Absatz bricht oder reißt im schlimmsten Fall ab. Bei Bedarf kann Ihnen beim Ausziehen auch ein Stiefelknecht helfen, sollte es mit der Hand zu mühsam sein.

Regelmässige Pflege

Es ist wichtig seine Schuhe regelmäßig zu reinigen, dabei sollte auch die Sohle gereinigt werden. Bei der Pflege des Schuhes ist es wichtig die Oberfläche als erstes mit einer Bürste oder einem weichen Tuch von Staub- und Schmutzresten zu befreien und erst dann wird die Schuhcreme mit einem Lappen aufgetragen oder das Imprägnierspray aufgesprüht – dies ist vom Material des Schuhs abhängig. Sowohl die Schuhcreme als auch das Imprägnierspray lässt man

gemäß den Herstellerangaben einwirken. Mit einer feinen Bürste poliert man den mit Schuhcreme behandelten Schuh anschließend auf Hochglanz. Kleinere Kratzer können Sie problemlos mit einem geeigneten Schuhwachs entfernen. Schuhcreme und Imprägnierspray schützen vor Schmutz und Feuchtigkeit, und erleichtern so die regelmäßige Pflege Ihrer Schuhe. Da es viele Arten von Leder gibt, muss man für jedes Leder eine besondere Pflege beachten. Unter „Lederpflege“ finden Sie unsere Tipps.

Nach dem
Tragen

Nach dem Ausziehen sollten Sie die noch warmen und in der Regel auch leicht feuchten Schuhe direkt mit einem Schuhspanner aus Holz bestücken. Ein Schuhspanner aus Holz fördert den natürlichen Trocknungsprozess – und kann auch Gerüche teilweise aufnehmen. Die Spannung hilft dem Schuh seine Form zu behalten, außerdem werden Gehfalten im Leder dadurch gemildert.        

Tip No.2
Ihr Schuh möchte sich nach dem Tragen ausruhen – am Liebsten einen Tag.

Lederpflege

Allgemein ist beim Reinigen von Glattleder die Benutzung einer Rosshaarbürste zu empfehlen. Bei feinem Leder benutzen Sie eine weiche Bürste oder Tuch.

Nubukleder sollten Sie nur mit einer Krepp- oder Gummibürste reinigen und es ist darauf zu achten, dass das Nubukleder nicht gerieben, sondern mit der Bürste über das Leder gestrichen wird.

Lackleder ist dagegen äußerst kälteempfindlich. Deswegen ist es wichtig schnelle Temperaturwechsel zu vermeiden, um Rissen im Leder vorzubeugen.

Bei Wildleder sollte man mit einer speziellen Bürste gegen den Strich des Leders streichen. Hat man hartnäckige Flecken im Wildleder kann man diese mit feinem Schleifpapier vorsichtig entfernen.

Nach jeder Reinigung / Bearbeitung des Leders ist es wichtig den Schuh mit einer geeigneten Schuhcreme oder einem geeigneten Imprägnierspray zu behandeln, wie unter „Regelmäßige Pflege“ beschrieben. Die Lebensdauer einer Ledersohle kann mit der richtigen Pflege stark verlängert werden.

Mit einem Pinsel trägt man ein Ledersohlenöl sorgfältig auf, um so den Abrieb zu senken und den Schuh vor Feuchtigkeit zu schützen. Alternativ kann die Ledersohle auch mit Imprägnierspray behandelt werden, das Ergebnis ist ähnlich. Den Schuh lässt man anschließend mit der Sohle nach oben zeigend trocknen.

Tips & Tricks

bugatti fashion Herren Business Schuhe
Drückende Schuhe?

Hierzu benötigen Sie einen kleinen Hammer, ein weiches Tuch und etwas Rundes, um die Fersen auszustopfen. Zum Ausstopfen eignet sich z.B. eine gefüllte Plastikflasche oder etwas anderes, was Sie gut zum Gegenhalten von innen gegen die Fersenkappe drücken können.

Wenn Sie die Ferse von innen ausgestopft haben, legen Sie von außen das Tuch über die drückenden/harte Stelle, die Sie klopfen möchten. Das Tuch schützt das Leder vor Kratzern durch den Hammer. Haben Sie alles fest im Griff? Dann können Sie nun mit ganz leichtem Klopfen das Leder bearbeiten. Prüfen Sie dabei regelmäßig, ob die Fersenkappe ausreichend weich ist und nicht mehr drückt.

Streusalz- & Wasserflecken?

Streusalz- und Wasserflecken können bei Echtlederschuhen mit Milch entfernt werden. Hierzu befeuchten Sie ein Baumwolltuch mit etwas Milch und reiben die betroffenen Stellen vorsichtig ab. Kunstlederschuhe können mit einem wasserbefeuchteten Tuch abgerieben werden.

Bei Wildleder- oder Velourslederschuhe können die lästigen Flecken mit einem Lederradiergummi entfernt werden. Nach der Behandlung ist es bei Lederschuhen wichtig den Schuh mit einer geeigneten Schuhcreme oder einem geeignetem Imprägnierspray zu pflegen.

bugatti fashion Herren Schuhe
bugatti fashion Herren Sneaker
Nasse & Rutschige Schuhe?

Also bitte niemals einen nassen Schuh an die Heizung oder in die pralle Sonne stellen. Stopfen Sie die nassen Schuhe zuerst vorsichtig mit Zeitungspapier aus, lassen Sie es sich „vollsaugen“ - bei Bedarf wiederholen Sie dies. Anschließend das Zeitungspapier entfernen und die Schuhe mit Schuhspannern aus Holz bestückt in Ruhe trocknen lassen.

Rutschige Schuhe beeinträchtigen enorm den Tragekomfort. Um die Rutschgefahr einzudämmen können Sie die Sohle mit einem Schleifpapier etwas aufrauen. Dies empfiehlt sich besonders bei Ledersohlen.

Magazin
  • bugatti-fashion.com / magazin
Entdecke die Vielfalt von bugatti

discover the diversity of bugatti